Aquarienbau


Alles fing damit an, das mir mein größtes Aquarium ein 170 x 60 x 50 zu klein erschien.
Ich überlegte ein größeres Becken anzuschaffen. Da ich meine Aquarien im Keller habe und nur durch die Tür oder Kellerfenster es hinein bekommen kann, war das Größte was durch die Tür ging ein 200 x 60 x 60. Das wäre natürlich keine große Veränderung gewesen, also musste es im Keller zusammengebaut werden. Als ich mir einen Platz für das Aquarium ausgesucht hatte, kam ich auf ein Maß von 3 Metern. Damit die Dimension passen, musste es etwa 80 tief und 75 hoch werden,somit 15 mm Glas.
Den Preis des Glases fand ich nicht gerade angenehm.
Da ich Schlosser und nicht gerade der Siliconprofi bin kam ich auf die Idee das ganze aus 3mm VA-Blech zu bauen. 
Ich kaufte mir das Blech und 40 mm Vierkantrohr für das Untergestell und schon ging es los.
Hier mal ein paar Bilder.

 
Das Gestell habe ich in zwei Teilen in der Garage zusammen geschweißt und im Keller dann zusammen gebraten.Die Füße sind alle höhenverstellbar. Im Nachhinein muss ich sagen das ich mit den Stützen vieleicht ein bischen übertrieben habe. Es gingen 34 Meter Vierkantrohr drauf.

 
Am Bodenblech habe ich alle vier Seiten umgekantet. 
So hatte ich eine Wanne in der ich die Seiten und die Rückwand, die ich auch gekantet habe, reinstellen. Somit überlappten alle Stöße und ich hatte Stabilität in den Blechen. Als ich in der Mitte der Rückwand den Überlaufschacht einschweißte wurde es richtig stabil. Ich verbrauchte 3 Tafeln VA-Blech 1 x 2 Meter (144 Kg)


Den oberen Winkel mit den Streben zur Rückwand konnte ich erst verschweißen nachdem ich die Scheibe reingestellt hatte. 
Die Scheibe ist aus 15mm Glas und wiegt 78 Kg.                       


Um die Scheibe in den 30mm Rahmen einzukleben gingen einige Kartuschen Silicon drauf.
Das Gewicht vom 3mm Blech und der 15 mm Scheibe beträgt 222 Kg.
Hätte ich es ganz aus 15 mm Glas gebaut wäre ich auf ein Gewicht von     310 Kg gekommen. Weiterer Vorteil ist natürlich das es durch Steinaufbauten nicht zum Glasbruch kommen kann.


....und dann war es soweit. Das erste Tier wurde eingesetzt.





 

hier weiter zu Rückwand und erster Wassertest




























































































































































































=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=